Kantonal-Solothurnischer Gewerbeverband kgv

Weitere Publikationen

Weitere Publikationen

Leitfaden Submissionen in den Gemeinden

Am 1. Juli 2022 tritt im Kanton Solothurn das neue Beschaffungsrecht in Kraft. Es gilt für die öffentlichen Beschaffungen auf Stufe Kanton und Gemeinden und ist weitgehend mit dem Recht der übrigen Kantone und des Bundes vereinheitlicht. Als Umsetzungshilfe für das neue Beschaffungsrecht liegt ein Leitfaden vor. Erarbeitet haben diesen der Verband Solothurner Einwohnergemeinden, der Verband Bürgergemeinden und Wald Kanton Solothurn und der Kanton Solothurn in Zusammenarbeit mit dem Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverband.

Weitere Informationen finden Sie im Leitfaden Submissionen.



Aktion Familienfreundliche Arbeitgeber

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch für den Wirtschaftsstandort Kanton Solothurn zentral. Aus diesem Grund haben die Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn, die Solothurner Handelskammer, der Kantonal-Solothurnische Gewerbeverband und der Verein Kindertagesstätten Kanton Solothurn die «Aktion Familienfreundliche Arbeitgeber» ins Leben gerufen.

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie auf der Online-Plattform ffag.so.ch und im  Flyer Aktion ffag.



Flüchtlinge einstellen - Informationen für Arbeitgeber

Die Integration von vorläufig Aufgenommenen und anerkannten Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt ist volkswirtschaftlich sinnvoll und notwendig. Für Unternehmen ist sie Chance und Herausforderung zugleich, denn mit entsprechender Ausbildung können vorläufig Aufgenommene und anerkannte Flüchtlinge dazu beitragen, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Der Kanton Solothurn, der Kantonal-Solothurnische Gewerbeverband und die Solothurner Handelskammer motivieren und unterstützen gemeinsam Unternehmen, die bereit sind, vorläufig Aufgenommene und anerkannte Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Mit dem Flyer Flüchtlinge einstellen sollen Arbeitgebende und andere interessierte Personen darüber informiert werden, was bei einer Anstellung von vorläufig Aufgenommenen und anerkannten Flüchtlingen zu beachten ist.



reWork Netzwerk Solothurn

Mit der gemeinsamen Absicht, einen erfolgreichen Wiedereinstieg zu ermöglichen, haben sich die Solothurner Wirtschaftsverbände (kgv und SOHK), Vertreter der Ärzteschaft und der Sozialversicherungen zum Netzwerk reWork zusammengeschlossen. Das Netzwerk reWork macht sich stark für den Austausch und die Zusammenarbeit aller Beteiligten, informiert und vernetzt. Im Einzelfall etwas bewegen und einen erfolgreichen Wiedereinstieg ermöglichen können nur Sie — gemeinsam mit allen Beteiligten. Die reWork-Koordinatoren erarbeiteten gemeinsame Grundsätze und das zugehörige Merkblatt inkl. häufig gestellten Fragen. Auch in Zukunft machen sie sich gemeinsam stark für die Zusammenarbeit und den Austausch aller Beteiligten.

Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie auf der Online-Plattform rework-so.ch sowie in den untenstehenden Dokumenten.

Grundsätze

Merkblatt mit FAQ

Themen und Ansprechpartner